flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

Resultat der Eigentümerinformation


Rücklauf

Im Sommer 2016 wurden alle Eigentümer von betroffenen Liegenschaften im definierten Perimeter durch die Flughafen Zürich AG auf das Angebot des Schutzkonzepts Süd aufmerksam gemacht.

Bis Ende Februar 2017 sind über ¾ der versandten Antworttalons bei der Flughafen Zürich AG eingetroffen. Beinahe die Hälfte der betroffenen Eigentümer möchte das Angebot nutzen und wünscht, dass eine der angebotenen Massnahmen umgesetzt wird.

Zusagen

Knapp ¾ der zusagenden Eigentümer haben sich für den Fensterantrieb entschieden, wobei das Modell mit automatischer Verriegelungsfunktion klar bevorzugt wird. Die anderen Eigentümer bevorzugen den Einbau eines Schalldämmlüfters. Einige dieser  Eigentümer sind auch bereit, den Aufpreis für einen Schalldämmlüfter mit Wärmerückgewinnung selber zu tragen, so dass die Flughafen Zürich AG bei 7% aller zusagenden Eigentümer dieses energetisch sinnvolle Modell einbauen lassen kann.

Absagen

Ein grosser Teil der Eigentümer (47%), die auf die angebotenen Massnahmen verzichten, tun dies, weil ihr Gebäude bereits über eine Komfortlüftung verfügt oder nach Minergie-Standard gebaut wurde. Für 25% der Eigentümer besteht kein Bedarf, zum Beispiel weil sie selber in Verbesserungsmassnahmen (bspw. bessere Fenster) investiert haben. Weitere 12% haben abgelehnt, weil die Liegenschaften in absehbarer Zukunft durch Ersatzneubauten abgelöst werden. Für 9% der Eigentümer ist der Unterhalt zu aufwändig, die Bedienung zu komplex oder die Aufputz-Montage zu unschön. Die verbleibenden 7% der absagenden Eigentümer sind der Ansicht, dass die angebotenen Schutzmassnahmen ungenügend sind und fordern weitergehende Massnahmen, hauptsächlich Schallschutzfenster.

Fusszeile: