flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


07.01.2004

Verkehrsaufkommen 2003 über den Erwartungen

Im vergangenen Jahr benützten rund 17,0 Millionen Passagiere den Flughafen Zürich für ihre Flugreise.

Zürich-Flughafen, 8 Januar 2004; Im vergangenen Jahr benützten rund 17,0 Mio. Passagiere den Flughafen Zürich als Ausgangs- oder Zielpunkt ihrer Flugreise. Dies entspricht einem Rückgang um 5,1 % gegenüber dem Jahr 2002. Die Flugbewegungen gingen von 282'154 Starts oder Landungen auf 269’392 zurück. Verschiedene Ereignisse wie die Ankündigung von SWISS, sowohl das Streckennetz ab Zürich als auch die Flotte zu verkleinern, die Lungenkrankheit SARS und der Irak-Krieg veranlassten die Flughafenbetreiberin Unique (Flughafen Zürich AG), für das Jahr 2003 ein Passagieraufkommen von 16,5 bis 16,8 Millionen zu prognostizieren. Bis Ende September hatten sich die Passagierzahlen genau so entwickelt, wie Unique auf Grund der erwähnten Ereignisse erwartete. Eine durch tiefe Flugpreise geförderte und noch im Dezember anhaltende starke Passagiernachfrage ermöglichte schliesslich ein Passagiervolumen über den Erwartungen. Der Anteil der Transferpassagiere ging von 38,4 % im Jahr 2002 auf 34,7 % im Jahr 2003 zurück.

Den grössten Anteil bei den Flugbewegungen hatte die nationale Fluggesellschaft SWISS mit rund 58,8 %. Lufthansa blieb mit 7,0 % die Gesellschaft mit den meisten Bewegungen hinter SWISS, gefolgt von Air France (2,5 %), British Airways (2,3 %), SAS (1,7 %), Iberia, Air Berlin und EasyJet (je 1,5 %).

Veränderungen beim Verkehrsanteil von Fluggesellschaften und Destinationen waren vom Abbau der SWISS und vom starken Preiskampf innerhalb Europas, insbesondere auf Flügen nach Deutschland, geprägt. Entsprechend haben bei den Destinationen deutsche Ziele wie Berlin, Hamburg und Mönchengladbach am meisten zugelegt, während Dresden, Münster, Bremen und Köln grössere Rückgänge verzeichneten.

Die detaillierten Statistikzahlen werden zusammen mit dem finanziellen Jahresergebnis gegen Ende März 2004 anlässlich einer Pressekonferenz publiziert.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: