flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


23.06.2004

5. Bauetappe in 83 Tagen abgeschlossen; Anteil des öffentlichen Verkehrs übertrifft Auflagen; Rund 400 neue Stellen am Flughafen

Gerade mal 83 Tage dauert es noch, bis mit der Inbetriebnahme des Airside Centers die 5. Bauetappe am Flughafen Zürich termin- und kostengerecht abgeschlossen ist. Die Vermarktung kommerzieller Flächen ist auf Kurs.

Vermarktung auf Kurs

Im Jahr 1995 haben die Stimmberechtigten des Kantons Zürich der 5. Bauetappe des Flughafens zugestimmt. Baubeginn war im Januar 2000. Die Bauaufträge, die international ausgeschrieben worden waren, gingen zu 98% an Schweizer Unternehmen. In den nächsten drei Monaten werden die dritte Etappe des landseitigen Airport Shopping über dem Bahnhof und das Airside Center, die neue Verkehrsdrehscheibe zwischen den Check-ins und den Gates, in Betrieb genommen.

Dadurch werden die Wege abfliegender Passagiere deutlich verkürzt und vereinfacht. Nach einem Jahr der provisorischen Wegführung ins Dock E werden die Wege aber nicht nur kürzer, sondern vor allem kurzweiliger. Rund um die Transit- und Aufenthaltsbereiche entstehen Shops, Bars, Restaurants und verschiedene Serviceangebote. Im Airside Center stehen den Passagieren ab dem 15. September 2004 auf zwei Ebenen verteilt insgesamt 60 neue Geschäfte und Gastronomieangebote zur Verfügung. Die 8000 Quadratmeter – Nettonutzfläche – der neuen Geschäfts- und Gastronomieflächen des Airside Centers sind vollumfänglich und langfristig vermietet. Das Angebot im Airside Center richtet sich ausschliesslich nach den Bedürfnissen der Flugreisenden. Neben einem grosszügigen Tax & Duty Free Angebot werden in unterschiedlichen Zonen eine Vielfalt von Bedürfnissen abgedeckt.

In The Exclusive World werden internationale Marken wie Emporio Armani, Bvlgari, Hugo Boss, Hermès aber auch die bekannte Schweizer Marke Navyboot angeboten. Geschäfte wie Caviar House, Grieder Les Boutiques oder die Pearl Bar runden das exklusive Angebot ab. Passagiere mit typischen Bedürfnissen Ferienreisender finden in The Holiday and Leisure Zone CDs und DVDs bei City Disc, Freizeitmode im Cult, Modeschmuck, Sonnenbrillen, Spielsachen, Geschenkartikel oder auch die Kultmarke Swatch. Ein weiteres Segment bildet Best of Switzerland. Es soll die Reisenden ansprechen, welche ein Erinnerungsstück aus der Schweiz mit in die Ferne nehmen wollen. Vertreten sind unter anderen Chopard, Davidoff, Heimatwerk, La Prairie, Sprüngli, Türler mit Schweizer Uhren und Schmuck sowie Schokolade mit zwanzig bekannten Marken.

Den Fluggästen, Flughafenbenutzern und Mitarbeitern am Flughafen Zürich stehen somit ab dem 15. September 2004 116 Einkaufsgeschäfte und 31 Restaurants und Bars mit 3'600 Sitzplätzen zur Verfügung. Durch den Ausbau der kommerziellen Aktivitäten werden im laufenden Jahr von Partnern 400 neue Vollzeitstellen geschaffen werden.

43 Prozent öffentlicher Verkehr

Bei ihrer Fahrt zum Flughafen benutzen 43 Prozent der Reisenden die öffentlichen Verkehrsmittel. Dies bedeutet gegenüber dem Jahr 1994 eine Steigerung um 26 Prozent. Eine der Auflagen in der Baukonzession für das Dock E war es, den so genannten Modalsplitt, also den Anteil der mit öffentlichen Verkehrsmitteln Reisenden, per Ende der 5. Bauetappe auf 42 Prozent zu erhöhen. Diese Auflage ist mit einem Anteil von 43 Prozent bereits mehr als erfüllt. Von den Passagieren reist heute ein im internationalen Vergleich hoher Anteil von 59 Prozent (1999: 51 Prozent) und von den Angestellten 29 Prozent (1999: 25 Prozent) mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Flughafen Zürich.

Die frühzeitige Erfüllung der Auflage ist auf zahlreiche Massnahmen zurückzuführen. Der Preispolitik im Bereich Parkierung sowohl für Passagiere als auch für Angestellte wurde eine Angebotsverbesserung im öffentlichen Verkehr gegenübergestellt. Der neue Bushof, das direkt über dem Bahnhof gelegene Check-in 3 sowie die Erweiterung des Airport Shoppings haben wesentlich zur Attraktivität des Flughafens und zu einer vermehrten Nutzung des öffentlichen Verkehrs beigetragen.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: