flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


06.05.2004

Eröffnung Gastankstelle Flughafen Zürich

Am 7. Mai 2004 wurde die Gastankstelle am Flughafen Zürich im Beisein von Lieferanten, Flughafenpartnern und Unique-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern offiziell eröffnet.

Am 07. Mai 2004 wird am Flughafen Zürich die Gastankstelle offiziell eröffnet. Langfristiges Ziel ist es, den Flughafen Zürich mit möglichst vielen gasbetriebenen Fahrzeugen auszurüsten und auf diese Weise die lufthygienische Belastung noch tiefer zu halten. Die Verwendung von Gas anstelle von Benzin oder Diesel ermöglicht eine wesentliche Verringerung der Schadstoffemission.

Zum Projekt Gastankstelle gehört auch die Beschaffung von gasbetriebenen Fahrzeugen. Bereits heute verfügt Unique (Flughafen Zürich AG) über 20 solcher Fahrzeuge. Bei Ersatzbeschaffungen innerhalb der Unique werden in Zukunft nach Möglichkeiten nur noch Gasfahrzeuge eingesetzt. Aber auch für die Partner soll die Beschaffung eines gasbetriebenen Fahrzeuges attraktiv sein. Da Unique (Flughafen Zürich AG) einen beträchtlichen Teil der Anlagekosten durch die Emissionsgebühren decken konnte, ist es heute möglich, für Fahrzeuge des Flugbetriebs einen reduzierten Gaspreis anzubieten. Busse und Lastwagen wurden vorläufig nicht durch gasbetriebene Fahrzeuge ersetzt. Eine Umrüstung wäre sowohl technisch wie auch ökonomisch wenig sinnvoll. Bei Neubeschaffungen wird aber auch bei diesen Fahrzeugtypen die Option Gasantrieb geprüft.

Im Rahmen des Luftprogramms zur weiteren Reduktion der Emissionen am Flughafen Zürich von 1999 wurde das Projekt Gastankstelle im Jahr 2001 initiiert. Aufgrund der Ereignisse wie 11. September und Swissair Grounding musste das damalige Projekt jedoch aufgeschoben werden. Zwei Jahre später wurde die Planung wieder aufgenommen und bereits Ende März 2004 konnte die erste Gasbetankung am Flughafen Zürich stattfinden. Die Anlage, bei der es sich um eine Bauer-Kompressorenanlage handelt, verfügt über ein Gesamtspeichervolumen von 2400 Litern und kann bei Bedarf mit einem zweiten Kompressor und zusätzlichen Speicherflaschen erweitert werden.

Unique (Flughafen Zürich AG) hat mit dem Projekt Gastankstelle einen weiteren wichtigen Schritt im Bereich der Emissionsbegrenzung gemacht und mit der Gastankanlage die technischen Voraussetzungen für einen umweltfreundlicheren airside Verkehr geschaffen.

Anfangs Mai publizierte Unique (Flughafen AG) den Umweltbericht 2004, welcher umfassend über den gegenwärtigen Umweltzustand am Flughafen und Massnahmen der Unique im Bereich des Umweltschutzes informiert. Sie finden ihn auf dem Internet unter www.unique.ch/info/umweltschutz

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: