flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


11.08.2005

Verzögerte Einführung des Wide Left Turn

Ende Dezember 2003 reichte Unique (Flughafen Zürich AG) beim Bundesamt für Zivilluftfahrt, BAZL, das vorläufige Betriebsreglement zur Genehmigung ein. Das BAZL bewilligte am 29. März 2005 das eingereichte Gesuch weitgehend und entzog allfälligen Beschwerden gegen die neuen An- und Abflugverfahren, welche am 14. April 2005 wegen der Warteraumverlegung und der angepassten Luftraumstruktur eingeführt werden mussten, die aufschiebende Wirkung. Allfälligen Beschwerden gegen den Wide Left Turn – Entflechtung von Starts auf Piste 16 und Landungen (bzw. allfällige Durchstarts) auf Piste 14 – wurde ebenfalls die aufschiebende Wirkung entzogen. Der Wide Left Turn hätte Ende Oktober 2005 eingeführt werden sollen.

Die Eidgenössische Rekurskommission für Infrastruktur und Umwelt (Reko INUM) hat am 11. Juli 2005 die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung betreffend Wide Left Turn für Starts auf Piste 16 verfügt. Den Beschwerden gegen die neuen An- und Abflugrouten, welche am 14. April 2005 infolge der Warteraumverlegungen eingeführt werden mussten, bleibt die aufschiebende Wirkung hingegen weiterhin entzogen. Das bedeutet, dass diese An- und Abflugrouten weiterhin unverändert geflogen werden können. Unique (Flughafen Zürich AG) zieht den Entscheid der Reko INUM nicht ans Bundesgericht weiter. Der Wide Left Turn kann daher nicht im Herbst 2005, sondern frühestens nach Vorliegen des materiellen Entscheids der Reko INUM eingeführt werden.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: