flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


12.06.2005

Deutsche Verordnung weiterhin Grund für Verspätungen

Der Flughafen Zürich kann seinen Kunden und den Reisenden weiterhin zuwenig Pünktlichkeit bieten. Hauptursache bleibt die Deutsche Verordnung. Unique (Flughafen Zürich AG) setzt sich für die Kunden und Reisenden weiterhin für konkurrenzfähige Rahmenbedingungen ein.

Neunzehn der über hundert am Flughafen Zürich operierenden Fluggesellschaften sind Mitglieder der AEA, Association of European Airlines. Vierteljährlich veröffentlicht AEA auf Grund von Meldungen ihrer Mitglieder eine Statistik betreffend Pünktlichkeit europäischer Flughäfen. Von den am Flughafen Zürich operierenden AEA Mitgliedern gehören in Bezug auf die Flugbewegungen 12 zu den Top 20.

In der Pünktlichkeitsstatistik des ersten Quartals 2005 für den Europaverkehr der AEA Mitglieder an 27 europäischen Flughäfen belegte der Flughafen Zürich einen der hintersten Plätze. Von den Europaflügen der AEA Fluggesellschaften sind gemäss deren eigener Auswertung 26.3 Prozent ihrer Abflüge in Zürich über 15 Minuten verspätet gewesen.

Die beiden Hauptgründe dafür sind:
1. Als Startzeit gilt die Zeit, wenn das Flugzeug den Standplatz verlässt, nicht wenn es startet. In Zürich werden Flugzeuge aus ökologischen Gründen so spät wie möglich vom Standplatz weg bewegt, damit möglichst keine ökologisch sinnlosen, statistisch hilfreiche Flugzeugwarteschlangen vor der Startpiste entstehen. An dieser ökologisch sinnvollen Praxis wird am Flughafen Zürich nichts geändert.
2. Die Pünktlichkeitsstatistik der AEA Fluggesellschaften ergibt, dass in Zürich 13 Prozent all ihrer Starts für Europaflüge über 15 Minuten Verspätung aufweisen, weil die Flugzeuge zu spät gelandet sind. Der Flughafen Zürich ist im Vergleich in Bezug auf den Zusammenhang verspäteter Ankünfte zu verspäteten Abflügen der zweitschlechteste Flughafen Europas.
Kein anderer der 27 verglichenen Flughäfen hat derart einschneidende betriebliche Einschränkungen wie der Flughafen Zürich.
Eine der Hauptursachen für verspätete Ankünfte ist die DVO, die Durchführungsverordnung Deutschlands, welche während den Sperrzeiten zu Kapazitätseinschränkungen, Südanflügen und zusätzlichen Ostanflügen führt. Die Deutsche Verordnung reduziert die Kapazität des Flughafens Zürich nicht nur an Wochentagen, sondern vor allem an Wochenenden und deutschen Feiertagen empfindlich. Dann ist der süddeutsche Luftraum während einem Drittel der Betriebszeit für Überflüge gesperrt.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: