flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


23.03.2005

Der Sommerflugplan 2005 tritt am 27. März 2005 in Kraft

Zürich-Flughafen, 24. März 2005; Am Ostersonntag, 27. März 2005, tritt mit der Umstellung auf die Sommerzeit auch der Sommerflugplan 2005 in Kraft. Der Flugplan ab dem Flughafen Zürich wartet per Ende März wieder mit zahlreichen Neuerungen auf. Einige Änderungen erfolgen während des laufenden Sommerflugplanes.

Swiss International Air Lines
Mehr Flüge: neu täglich von/nach Hongkong, Boston, Montreal und Chicago. Tokio wird neu sechsmal pro Woche bedient. Die Destinationen Tripolis (fünfmal wöchentlich) und Benghazi (zweimal wöchentlich) werden neu im Tagesflug bedient.

Air Canada
Wiederaufnahme der saisonalen, täglichen Verbindung von/nach Toronto (16. Juni bis 16. Oktober 2005)

Air Nostrum
Einführung einer Verbindung Zürich-Barcelona, zweimal täglich – in Code-share mit Iberia

British Airways City Express
Einführung sechsmal wöchentlich Zürich-Bristol (ab 4. April 2005)

Denim Airways
Einführung einer Verbindung nach Augsburg (4. April 2005)

Helvetic Airways
verschiedene Frequenzerhöhungen für die spanischen Destinationen Valencia, Malaga, Palma de Mallorca, Alicante, Barcelona und Madrid sowie für die italienischen Destinationen Catania, Palermo, Brindisi, Lamezia Terme und Neapel

Icelandair
Einführung einer wöchentlichen saisonalen Verbindung von/nach Reykjavik (ab 11. Juni 2005)

Japan Airlines
Saisonale Flüge, drei- bis siebenmal wöchentlich zwischen Zürich und Tokio (in Kooperation mit Swiss International Air Lines) ab 2. Juni 2005

Pulkovo Aviation
Einführung von ein bis zwei wöchentlichen Verbindungen nach St. Petersburg (1. Mai bis 26. September 2005)

SATA International
Saisonaler wöchentlicher Flug von/nach Funchal/Ponta Delgada (seit 5. Februar 2005)

Sri Lankan Airline
Aufgabe der fünf wöchentlichen Verbindungen Zürich-Colombo (ab 10. April) – Colombo wird neu im Code-Share mit Emirates bedient

Sun Express
Einführung von drei wöchentlichen Linienflügen nach Antalya

Neues Benutzerkonzept
Ab 27. März gilt auch das neue Benutzerkonzept am Flughafen Zürich. Neu werden die Kurz- und Mittelstreckenflüge der Swiss ab den Gates A fliegen. Die Langstrecken des Hubcarriers sowie alle amerikanischen Gesellschaften und die EL AL fliegen ab dem Dock E. Die Europaflüge der Star Alliance sowie die Gesellschaften des Skyteam fliegen ab den Busgates B und Helvetic Airlines ab den A 50er Gates.

Check-in 3
Die Flüge der Ferienfluggesellschaften Belair, Edelweiss, Hello und Swiss Charter sowie die türkischen Charter MNG und Free Bird und die deutsche LTU werden ausschliesslich im Check-in 3, der Zone direkt über den Bahngleisen, abgefertigt. Die Helvetic Airways, Hahn Air und Swiss (inkl. Self Service Check-in) checken ihre Passagiere ebenfalls im Check-in 3 ein. Die Vorfahrtmöglichkeit im Parkhaus 3 ermöglicht Reisenden auf kürzestem Weg und ohne Stockwerkwechsel zum Reisemarkt und den Check-in 3-Schaltern zu gelangen. Das Angebot umfasst eine Haltezone, in der während 15 Minuten kostenlos fürs Ein- und Aussteigen parkiert werden kann. Zusätzlich stehen auf dieser Ebene rund 80 Parkplätze für Kurzzeitparkierer bis zu 90 Minuten zur Verfügung.

Passagiere erleichtern sich den Start zur Flugreise, wenn sie generell zwei Stunden vor Abflug zum Check-in bereit sind. So haben sie genügend Zeit für Passkontrolle, zum Verweilen im Airside Center und für die Sicherheitskontrolle.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: