flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


04.04.2006

Jahresmedienkonferenz Unique (Flughafen Zürich AG)

Zürich-Flughafen, 16. März 2006: 59,1 Mio. Franken Gewinn im Geschäftsjahr 2005 – Finanzierungs- und Bilanzierungsrisiko für allfällige Fluglärmentschädigungen nachhaltig gelöst – geplante Kapitalerhöhung um 300 Mio. Franken – Kanton Zürich reduziert Aktienanteil auf gesetzliches Minimum – Nettoverschuldung im Jahr 2005 um 140 Mio. Franken reduziert – Eigenkapital gestärkt.

Unique (Flughafen Zürich AG) schliesst das Geschäftsjahr 2005 mit einem Gewinn von 59,1 Mio. Franken (Vorjahr nach Neudarstellung (Restatement): 52,4 Mio. Franken) ab. Bei einem Anstieg der Passagierzahlen um 3,7 % wurde der Umsatz um 2,7 % auf 702,2 Mio. Franken (Vorjahr 683,7 Mio.) gesteigert. Die Betriebskosten im ersten vollen Betriebsjahr seit Beendigung der 5. Bauetappe stiegen um 2,9 % auf 338,3 Mio. Franken. Die grössten Kostenzunahmen sind in den Bereichen Sicherheit, Unterhalt und Energie zu verzeichnen. Im Geschäftsjahr 2005 wurde ein positiver Free Cash Flow erwirtschaftet. Mit dem Kanton Zürich konnte zudem im Rahmen einer umfassenden Vereinbarung eine Lösung für das Finanzierungs- und Bilanzierungsrisiko aufgrund allfälliger Fluglärmentschädigungen gefunden werden. Für die Umsetzung dieser Lösung plant die Flughafen Zürich AG eine Kapitalerhöhung von 300 Mio. Franken. Die präsentierten Zahlen sind bereinigte Zahlen (Restatement). Die Neudarstellung der Rechnungslegung führt neu zu höheren Umsätzen und Gewinnen.

Das Geschäftsjahr 2005 war das erste volle Betriebsjahr nach Beendigung der 5. Bauetappe. Die Passagierzahlen stiegen im Berichtsjahr um 3,7 % auf total 17'884'652 an. Die Zahl der Lokalpassagiere erhöhte sich um 1,2 %, während die Zahl der Umsteigepassagiere um 9,9 % anstieg. Die Zahl der Flugbewegungen erhöhte sich leicht um 0,3 %.

Der Umsatz von 702,2 Mio. Franken (Vorjahr 683,7 Mio., plus 2,7 %) wurde zu 60 % mit dem Fluggeschäft (Aviation) und zu 40 % im Nicht-Fluggeschäft (Non-Aviation) erzielt.

Der Umsatz im Fluggeschäft (Aviation) erhöhte sich auf knapp 418,9 Mio. Franken (Vorjahr 411,8 Mio., plus 1,7 %). Im Vergleich zum Passagierwachstum von 3,7 % entspricht dies einem unterproportionalen Wachstum. Die Gründe hierfür liegen in erster Linie im stark gestiegenen Anstieg der Transferpassagiere, welche im Vergleich zu den Lokalpassagieren tiefere Gebühren bezahlen. Der Umsatz im Nicht-Fluggeschäft (Non-Aviation) erhöhte sich im Vergleich zum Passagierwachstum überproportional auf 283,4 Mio. Franken (Vorjahr 271,9 Mio, plus 4,2 %).

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) erhöhte sich um 9 Mio. auf 363,9 Mio. Franken. Die EBITDA-Marge von knapp 52 % blieb stabil und stellt im europäischen Flughafenvergleich einen ausgezeichneten Wert dar.

Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt 175,0 Mio. Franken (Vorjahr: 164,9 Mio., plus 6,2 %).

Die Investitionen nahmen im Geschäftsjahr um 38 % auf 124,3 Mio. Franken (Vorjahr 200,1 Mio.) ab. In diesem Betrag sind noch ca. 46 Mio. Franken an Zahlungen für die 5. Bauetappe enthalten.

Aufgrund von planmässigen Rückzahlungen von verzinslichem Fremdkapital konnte die Nettoverschuldung der Gesellschaft um 140,0 Mio. Franken auf 1,8 Mia. Franken reduziert werden.

Das Eigenkapital der Unternehmung ist mit 806,0 Mio. Franken 6,6 % höher als im Vorjahr (756,4 Mio.), Die Eigenkapitalquote beträgt 26,3 % (Vorjahr 24,0 %). Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung am 11. April 2006 vorschlagen, den Aktionären erstmals seit dem Geschäftsjahr 2000 eine Dividende in der Höhe von einem Franken auszuzahlen.

Lösung für Finanzierungs- und Bilanzierungsrisiken von allfälligen Fluglärmentschädigungen

Mit dem Kanton Zürich konnte im Rahmen einer umfassenden Vereinbarung eine Lösung gefunden werden, welche die Risiken für die Unternehmung im Zusammenhang mit allfälligen Fluglärmentschädigungen nachhaltig reduziert und beschränkt.
Die Lösung der Finanzierungs- und Bilanzierungsrisiken von allfälligen Fluglärmentschädigungen geht davon aus, dass die Flughafen Zürich AG aus eigener Kraft Massnahmen umsetzt, um allfällige Fluglärmkosten von bis zu 1,1 Mia. Franken selber tragen zu können. Dazu gehören eine geplante Kapitalerhöhung von ca. 300 Mio. Franken sowie die Beschaffung einer gebundenen Kreditlimite. Für den Fall, dass die voraussichtlichen allfälligen Kosten von Fluglärmentschädigungen den Betrag von 1,1 Mia. Franken übersteigen, werden diejenigen Lärmverbindlichkeiten, welche vor Juni 2001 entstanden sind, vom Kanton Zürich vorfinanziert. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Kanton Zürich Inhaber der Betriebskonzession des Flughafens.

Weitere Elemente der Gesamtlösung mit dem Kanton Zürich

Der Kanton Zürich wird im Rahmen der geplanten Kapitalerhöhung seinen Aktienanteil an der Flughafen Zürich AG auf das gemäss Flughafengesetz festgelegte Minimum von 1/3 der Aktien reduzieren.

Die vorhandenen Mittel des Airport Zurich Noise Fund (AZNF) – per Ende 2005 waren es 161,2 Mio. Franken – sollen ausgeschieden und neu als separates Vermögen angelegt werden.

Verschiedene zwischen dem Kanton Zürich und der Flughafen Zürich AG offene Themen aus dem Fusionsvertrag vom Dezember 1999 sind im Rahmen dieser Gesamtlösung mit dem Kanton Zürich bereinigt worden.




Hinweis für die Medien: Die Jahresmedienkonferenz findet heute, Donnerstag, 16. März 2006, um 13 Uhr im Eventdock (Eingang via Check in 2) am Flughafen Zürich statt. Detaillierte Auskünfte zum Jahresergebnis Lösung der Finanzierungs- und Bilanzierungsrisiken von allfälligen Fluglärmentschädigungen erhalten Sie an der Medienkonferenz. Interviews vor der Medienkonferenz sind nicht möglich.

Um 15 Uhr führt der Kanton Zürich eine Medienkonferenz im Medienzentrum Walchetor durch und äussert sich zum Thema Lösung der Finanzierungs- und Bilanzierungsrisiken von allfälligen Fluglärmentschädigungen aus Sicht des Kantons.

Weitere Auskünfte nach 13.00 Uhr: Corporate Communications 043 816 99 99.

Ausführliche Informationen zum Thema Fluglärm erhalten Sie unter www.unique.ch/fluglaerm

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: