flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


05.04.2006

Nutzungsentgelte sind gemäss Preisüberwacher nicht missbräuchlich

Die von Unique (Flughafen Zürich AG) auf Anfang Jahr eingeführten Nutzungsentgelte sind gemäss Preisüberwacher nicht missbräuchlich. Nutzungsentgelte werden von der Flughafenbetreiberin bei den Flughafenfirmen für die Benutzung der allgemeinen Infrastruktur innerhalb des Flughafenzaunes erhoben.

Die Nutzungsentgelte für Flughafenausweise, für die Benutzung innerhalb des Flughafenzauns gelegener Strassen und für die Zufahrtskontrollen von Fahrzeugen werden ohne Einschränkungen beibehalten. Das Entgelt für die exklusive Nutzung von Flächen innerhalb des Flughafenzauns wird neu über zwei Jahre gestaffelt eingeführt. Ausserdem werden für die nächsten zwei Jahre keine Preisanpassung für Nutzungsentgelte vorgenommen. Damit folgt der Preisüberwacher grösstenteils der Argumentation von Unique (Flughafen Zürich AG).

Nutzungsentgelte werden unter anderem erhoben, um Sicherheitsaufwendungen refinanzieren zu können. Die Kosten, die Unique (Flughafen Zürich AG) zur Erfüllung verschiedenster Sicherheitsauflagen bezahlen muss, sind in den vergangen Jahren stark gestiegen. Im Jahr 2005 hat Unique 101 Million Franken an Sicherheitskosten ausgegeben. Nach der vollständigen Einführung der Nutzungsentgelte erwartet Unique (Flughafen Zürich AG) jährliche Einnahmen von rund neun Millionen Franken.

Grundlage für die Nutzungsentgelte sind unter anderem die EU-Bodenabfertigungsrichtlinie 96/67/EG sowie das Betriebsreglement für den Flughafen Zürich.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: