flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


09.03.2006

Messflüge am Flughafen Zürich

In den Wochen vom 13. - 17. und vom 27. – 31. März 2006 finden am Flughafen Zürich Messflüge zur Überprüfung der Instrumentenlandesysteme (ILS) statt. Diese Flüge werden grösstenteils tagsüber durchgeführt.

Instrumentenlandesysteme (ILS) sind zentrale Infrastrukturanlagen, welche weltweit als Hilfsmittel bei der Landung verwendet werden. Damit auch bei schlechten Sichtverhältnissen sicher angeflogen werden kann, sind die ILS-Anlagen gemäss Vorgaben der Internationalen Zivilluftfahrtbehörde ICAO regelmässig zu überprüfen. Die Anlagen werden monatlich mittels Messungen am Boden getestet. Zudem sind zweimal pro Jahr Messungen in der Luft nötig, um die Qualität des Sendesignals dort nachzuweisen, wo der Pilot die Angaben benötigt.

Die Flugvermessungen werden im Auftrag der Flugsicherung skyguide von der Firma Flight Calibration Services (FCS) durchgeführt. Ergänzende Informationen sind auf www.flightcalibration.de erhältlich. Für die Messflüge wird ein zweimotoriges Propellerflugzeug vom Typ Beechcraft King Air 350 eingesetzt, welches mit modernsten Navigationshilfsmitteln und einem hochpräzisen Flugvermessungssystem ausgerüstet ist.

Für die Vermessung eines ILS wird der Anflug mehrmals durchgeführt und die Sendesignale des ILS aufgezeichnet und ausgewertet. Wichtig ist, dass nicht nur der Gleitweg vermessen wird, sondern auch der Anflugbereich seitlich (rechts und links) sowie oberhalb und unterhalb des Gleitweges. Das Messflugzeug liniert etwa 20 bis 25 km von der Landepiste entfernt auf den Gleitweg auf und folgt anschliessend dem Anflugweg bis über die Piste. Danach leitet der Pilot den Durchstart ein und fliegt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Geplant ist, dass vom 13. bis 17. März 2006, jeweils am Nachmittag, die ILS 14, ILS 16 und das Drehfunkfeuer (VOR) vermessen werden. Für die Überprüfung des ILS 14 sind zusätzlich spezielle Tests erforderlich, welche ausserhalb der Flugbetriebszeit durchgeführt werden müssen. Deshalb sind für die Vermessung des ILS 14 ca. 10 bis 20 Anflüge voraussichtlich anfangs April 2006 notwendig. Vom 27. bis 31. März 2006 werden die ILS 34 und ILS 28 vermessen. Auch diese Flüge werden jeweils am Nachmittag durchgeführt.

Weil für die Messflüge relativ gute Wetterbedingungen vorherrschen müssen, kann je nach Wettersituation eine Verschiebung der Flüge nicht ganz ausgeschlossen werden.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: