flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


30.06.2008

Strengere Sicherheitskontrollen für Flughafen-Mitarbeitende

Ab heute, 1. Juli 2008, müssen Mitarbeitende am Flughafen Zürich die gleichen Sicherheitskontrollen durchlaufen wie Passagiere, wenn sie das eingezäunte Flughafengelände betreten wollen. Durch die Umsetzung dieser EU-Verordnung entstehen Kosten in der Höhe von knapp 30 Millionen Franken.

Die EU schreibt vor, dass so genannte "sensitive Bereiche" an Flughäfen auch vom Personal nur noch via einer Sicherheitskontrolle betreten werden dürfen. In Zürich bildet der Flughafenzaun die Grenze zum sensitiven Bereich. Da das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) diese Verordnung auch für die Schweiz als bindend erklärt hat, müssen ab heute, 1. Juli 2008, am Flughafen Zürich die Mitarbeitenden strenger kontrolliert werden. Alle Personen, mitgeführten Waren und Fahrzeuge müssen an den Toren und Durchgängen zum sensitiven Bereich sicherheitskontrolliert werden. Durch die Verschärfung der Kontrollen beim Personal entstehen erneut höhere Sicherheitskosten und Abläufe werden erschwert. Unique (Flughafen Zürich AG) rechnet damit, dass bei den Kontrollen für Personen und Fahrzeuge Wartezeiten anfallen. Diese soll aber maximal 10 Minuten für Personen betragen und 15 Minuten für Fahrzeuge.

Die Kosten für die neu erstellten Infrastrukturen belaufen sich auf knapp 30 Millionen Franken. Tore und Durchgänge wurden mit Röntgengeräten und Magnetometern ausgerüstet. Die Hauptzufahrt über das so genannte Tor 101 musste komplett neu gebaut werden. Ebenso wurden diverse Durchgänge in den Gebäuden umgebaut und mit Röntgengeräten und Magnetometern ausgestattet. Ebenfalls per 1. Juli 2008 wurden alle privaten Parkplätze nach ausserhalb des eingezäunten Flughafenareals verlegt. Die Zufahrt zum Areal ist für Privatfahrzeuge (Autos, Motorräder, Velos) künftig nicht mehr erlaubt. Neu werden auch die Passagiere des General- und Business-Aviation-Bereichs einer Sicherheitskontrolle unterzogen.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: