flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


30.10.2008

Kein Bodyscanner-Test mit Passagieren am Flughafen Zürich

Im Laufe der letzten Wochen wurde zu Zertifizierungszwecken mit einem Bodyscanner ein standardisierter technischer Test ohne Passagiere durchgeführt. Aufgrund des erfolgreichen Abschlusses dieser ersten Testreihe wird auf den geplanten ergänzenden Test mit Passagieren verzichtet.

Am Flughafen Zürich fand in den letzten Wochen ein standardisierter technischer Test mit einem Bodyscanner statt. Mit diesem soll das entsprechende Gerät der Firma EAS Envimet Analytical Systems Ges.m.b.H zertifiziert werden. Ergänzend war von Mitte November bis Mitte Dezember ein Test im Passagierverkehr geplant. Das Benutzen des Bodyscanners wäre für Passagiere jederzeit freiwillig gewesen. Aufgrund des erfolgreichen Abschlusses der ersten Testreihe wird auf den geplanten ergänzenden Test mit Passagieren, zu welchem auch die Medien eingeladen gewesen wären, verzichtet. Kundenfreundlichkeit an erster Stelle Vorerst kommt am Flughafen Zürich kein Bodyscanner zum Einsatz. Unique (Flughafen Zürich AG) verfolgt die Entwicklung und den Einsatz von Bodyscannern an anderen Flughäfen aber weiterhin aufmerksam und legt ihren Fokus nach wie vor auf Kundenfreundlichkeit. Denkbar ist, dass neue Sicherheitskontrolltechnologien zur Qualitätsverbesserung für Passagiere beitragen. Mit den Bodyscannern wird beispielsweise das Herausklauben von Geldmünzen, Handys, Portemonnaies und anderem aus den Hosen- und Jackentaschen hinfällig. All diese Gegenstände sind mit dem Bodyscanner erkennbar, was für die Reisenden eine Zeiteinsparung und Vereinfachung des Kontrollprozesses bedeutet. Zudem kann damit das von vielen Passagieren als lästig empfundene manuelle Abtasten weitgehend verringert werden.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: