flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


17.08.2010

Zurich Airport News Flash No. 20 / Halbjahresergebnis 2010

Die Flughafen Zürich AG kann trotz mehrtägiger Einstellung des Flugverkehrs aufgrund des Vulkanausbruchs in Island ein positives Ergebnis von 49,7 Millionen Franken (plus 5,3 Prozent gegenüber Vorjahreswert) ausweisen.

Das Passagieraufkommen nahm um 3,0 Prozent zu und die Zahl der Flugbewegungen stieg um 1,3 Prozent. Der Umsatz lag mit 408,1 Millionen Franken um 3,1 Prozent und der EBITDA mit 195,0 Millionen Franken um 3,6 Prozent über dem Vergleichswert der Vorjahresperiode. Die gut drei Tage ohne Flugverkehr im April 2010 hatten einen Ertragsausfall von rund 7 Millionen Franken zur Folge.
Verkehrsentwicklung
Bereits gegen Ende des letzten Jahres erhöhten sich die Passagierzahlen kontinuierlich. Diese Tendenz setzte sich im ersten Halbjahr 2010 fort. Von Januar bis Juni 2010 nutzten rund 10,5 Millionen Passagiere (plus 3,0 Prozent) den Flughafen Zürich als Ausgangs-, Umsteige- oder Zielort ihrer Flugreise. Die Anzahl Lokalpassagiere erhöhte sich im ersten Semester um 5,3 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres. Demgegenüber reduzierte sich die Zahl der Umsteigepassagiere um 1,0 Prozent. Der Anteil an Umsteige- oder Transferpassagieren an der Gesamtpassagierzahl ging von 36,4 Prozent auf 35,0 Prozent zurück.
Die Anzahl Flugbewegungen nahm im ersten Halbjahr 2010 gegenüber 2009 um 1,3 Prozent auf 128‘912 Starts oder Landungen zu. Während der gut drei Tage Mitte April, an welchen der Schweizer Luftraum wegen der Aschewolke gesperrt war, fielen in Zürich rund 3‘000 Flüge aus. Die Sitzplatzauslastung pro Flug erhöhte sich um 2,1 Prozent auf 70,5 Prozent und die durchschnittliche Anzahl Passagiere pro Flug stieg um 2,3 Prozent auf 96,4 an.
Umsatzentwicklung
Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich der Umsatz von 395,7 Millionen auf 408,1 Millionen Franken (plus 3,1 Prozent). Die Erträge im Fluggeschäft erhöhten sich um 3,8 Prozent auf 247,8 Millionen Franken. Die Erträge im Nicht-Fluggeschäft nahmen um 2,0 Prozent auf 160,3 Millionen Franken zu.
Betriebskennzahlen und Ergebnis
Die Betriebskosten erhöhten sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 von 207,5 Millionen Franken auf 213,1 Millionen Franken. Grund für diesen Anstieg ist die Einführung des so genannten PRM-Services auf den 1. November 2009. Gemäss Vorgaben der EU sind die Flughäfen für die Erbringung des Services für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität zuständig. Die Flughafen Zürich AG erhebt für den Service von jedem abfliegenden Passagier eine ergebnisneutrale Gebühr von einem Franken. Der Betriebserfolg vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt mit 195,0 Millionen Franken um rund 7 Millionen Franken über dem Vorjahreswert von 188,2 Millionen Franken. Die EBITDA-Marge liegt mit 47,8 Prozent leicht über dem Vorjahr.
Ausblick
Die Flughafen Zürich AG erwartet für das Jahr 2010 eine Zunahme der Passagierzahlen um 3 bis 5 Prozent. Unter Berücksichtigung dieser Verkehrsprognose rechnet die Flughafen Zürich AG für das Gesamtjahr 2010 mit einem Gewinnwachstum von rund 10 bis 20 Prozent auf Basis des Vorjahresergebnisses ohne ausserordentlichen Gewinn aus dem Beteiligungsverkauf an Bangalore International Airport Limited.
Organisationsanpassung per 1. Oktober 2010
Die Geschäftsleitung der Flughafen Zürich AG wird auf den 1. Oktober 2010 neu strukturiert und um einen Bereich verkleinert. Als Nachfolger für den Ende September 2010 ausscheidenden Leiter Marketing & Real Estate, Peter Eriksson, konnte mit Stephan Widrig, derzeit Leiter des Bereichs Corporate Development, ein bestens ausgewiesener Fachmann gewonnen werden. Dieser interne Wechsel führt zu einer Auflösung des vor gut zwei Jahren aufgebauten Bereichs Corporate Development und damit zu einer Verschlankung der Geschäftsleitung. Die Abteilungen von Corporate Development werden auf die bestehenden Bereiche Operationen, Marketing &Real Estate und Finanzen aufgeteilt. Das Grossprojekt „The Circle“ bleibt in der Verantwortung von Stephan Widrig, während die internationalen Flughafenaktivitäten dem Bereich Finanzen zugeordnet werden. Die Geschäftsleitung der Flughafen Zürich AG besteht ab 1. Oktober 2010 aus fünf Mitgliedern: Thomas E. Kern, CEO; Stefan Conrad, Operationen; Stephan Widrig, Marketing & Real Estate; Daniel Schmucki, Finanzen; Michael Schallhart, Services.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: