flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


10.11.2010

Klimaschutzprogramm der Flughafen Zürich AG akkreditiert

Das Klimaschutzprogramm der Flughafen Zürich AG ist auf hohem Niveau zertifiziert worden. Das Zertifikat wurde im Rahmen des europäischen Akkreditierungssystems von Airport Council International Europe (ACI EUROPE) erteilt.

Die Flughafen Zürich AG hat die CO2-Emissionen ihrer eigenen Quellen seit 1991 um 30% reduziert. Dies trotz Zunahme der Infrastruktur um 40% und des Verkehrs um 60% im gleichen Zeitraum. Diese Leistung findet ihre Anerkennung in der anspruchsvollen Akkreditierung im Airport Carbon Accreditation, dem international einzigen Klimaschutz-Zertifizierungssystem für Flughäfen. Die im Jahr 2009 lancierte Airport Carbon Akkreditierung ist das erste und einzige internationale Klimaprogramm für Flughäfen und umfasst total vier Anforderungsstufen. Die Flughafen Zürich AG erfüllt alle Bedingungen für die zweithöchste Stufe, die auch den Nachweis der Emissionsreduktion beinhaltet. Das mehrstufige System erlaubt den Flughäfen, ihre Programme von einer unabhängigen Stelle prüfen und zertifizieren zu lassen.

„Es freut mich ganz besonders, dass Zürich als grösster Schweizer Flughafen und internationale Verkehrsdrehscheibe auf diesem hohen Standard zertifiziert wurde. Die Akkreditierung hebt die Wichtigkeit von gemeinsamen Anstrengungen aller Flughafenpartner hervor.“ sagt Olivier Jankovec, Direktor von ACI EUROPE. Dies bekräftigt Thomas Kern, CEO der Flughafen Zürich AG: „Der Flughafen Zürich unterstreicht damit seine fortschrittliche Haltung in wesentlichen und beeinflussbaren Umweltthemen und festigt seine Position als qualitativ hochwertiger Flughafen in Europa.“ Der weltweite Luftverkehr verursacht einen vergleichsweise geringen Anteil von zwei Prozent der globalen von Menschen verursachten CO2-Emissionen. Als Flughafenbetreiberin ist die Flughafen Zürich AG Teil des Systems Luftverkehr und setzt sich für dessen klimaschonende Entwicklung ein, auch wenn sie nur für rund zehn Prozent der CO2-Emissionen des Flughafensystems Zürich verantwortlich ist. Die Flughafenbetreiberin hat sich zum Ziel gesetzt, bis ins Jahr 2020 eine weitere Senkung des CO2-Ausstosses von 50‘000 Tonnen im Jahr 1991 auf 30'000 Tonnen und bis ins Jahr 2030 auf 20'000 Tonnen zu erreichen.

Für weitere Informationen:
http://www.airportcarbonaccreditation.org/

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: