flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


20.10.2011

Ausweichlandung einer Lufthansa-Maschine am Flughafen Zürich

Heute Freitag, 21.10.2011, landete der Lufthansa-Flug LH1110 auf dem Weg von Frankfurt nach Madrid ausserplanmässig in Zürich. Grund war, dass Mitglieder der Kabinenbesatzung im Flugzeug über Atemprobleme und Geruchsbelästigung klagten. Die Cockpitbesatzung entschied deshalb, nach Zürich auszuweichen. Die Rettungskräfte von Schutz & Rettung Zürich standen bei der Landung des Airbus A320 um 08:25 Uhr an der Piste 14 bereit und begleiteten das Flugzeug anschliessend zum Standplatz.

Die Passagiere und Crew-Mitglieder konnten unverletzt aussteigen. Drei Mitglieder des Kabinenpersonals wurden jedoch zur Kontrolle ins Spital gebracht. Einige Angehörige von Schutz & Rettung, die in der Maschine im Einsatz standen, klagten ebenfalls über Atemprobleme, mussten jedoch nicht ins Spital gebracht werden.

Nachdem eine Gefährdung der übrigen Passagiere ausgeschlossen werden konnte, wurden diese auf andere Flüge umgebucht. An Bord befanden sich 85 Passagiere und sechs Crew-Mitglieder. Der Flughafen Zürich war zu keiner Zeit geschlossen und es kam zu keinen Verspätungen.

Die Ursache der Geruchsbelästigung und der Atemprobleme wird zurzeit durch die Kantonspolizei Zürich, das Forensische Institut Zürich und das Büro für Flugunfalluntersuchungen in Bern untersucht. Im Einsatz standen die Kantonspolizei Zürich, das Forensische Institut Zürich, Schutz & Rettung Zürich, die Flughafen Zürich AG sowie das Büro für Flugunfalluntersuchungen in Bern.

Fragen zum Zwischenfall können direkt an die Kantonspolizei Zürich gerichtet werden: +41 44 247 36 36, Fragen zum Flug direkt an Lufthansa: +49 69 696 2999.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: