flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


27.09.2011

Zurich Airport News Flash No. 16 / Überarbeitetes Lärmgebührenmodell eingereicht

Die Flughafen Zürich AG hat am 28. September 2011 beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) ein überarbeitetes Lärmgebührenmodell eingereicht. Das BAZL prüft nun den eingereichten Vorschlag, bevor im Frühling 2012 die Konsultation beginnt.

Wie bereits im September 2010 informiert, hatte die Flughafen Zürich AG eine Revision des Lärmgebührenmodells in zwei Schritten geplant. Die erste Phase, nämlich die Verdoppelung der Lärmgebühren für die Flugzeuge in den Lärmklassen 1 und 2 auf Beginn des Sommerflugplanes Ende März 2011 wurde bereits umgesetzt. Die Flughafen Zürich AG trieb die Arbeiten für die zweite Phase voran und reichte das überarbeitete Modell heute beim BAZL ein.

Die Einteilung der Flugzeugtypen in die fünf Lärmklassen wurde komplett überarbeitet. Neu sollen 75 Prozent der Flugbewegungen auf dem Flughafen Zürich mit einer Lärmgebühr belastet werden, heute sind es lediglich 10 Prozent. Als Folge der in den vergangenen Jahren erzielten technischen Fortschritte und Modernisierungen der in Zürich verkehrenden Flugzeugflotten war ein Lenkungscharakter kaum mehr gegeben.

Zusätzlich zu den Lärmgebühren werden neu Gebührenzuschläge in den Tagesrandstunden von 6 bis 7 Uhr und von 21 bis 22 Uhr eingeführt. Die Tagesrandstundenzuschläge betragen je nach Flugzeugtyp zwischen 40 Franken für die lärmgünstigste Lärmklasse 5 und 1‘500 Franken für die lauteste Lärmklasse 1. In der Nacht werden ebenfalls zusätzlich zu den Lärmgebühren Zuschläge erhoben, die sich pro halbe Stunde verdoppeln. Für Flugzeuge, die mit einer Ausnahmebewilligung in der Nachtsperrzeit von 23.30 bis 06.00 Uhr starten oder landen, erhöht sich dieser Zuschlag und variiert je nach Flugzeugtyp zwischen 1‘500 Franken für die Klasse 5 und 18‘000 Franken für die Klasse 1.

Das BAZL prüft nun den von der Flughafenbetreiberin eingereichten Vorschlag für das überarbeitete Lärmgebührenmodell, bevor im Frühling 2012 die Konsultation bei den beteiligten Partnern beginnt. Die überarbeiteten Lärmgebühren werden gemäss Bundesgerichtsentscheid auf den Sommerflugplan Ende März 2013 eingeführt.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: