flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


25.10.2016

Bund legt Pläne für Flughafen Zürich auf

Im aktuellen Objektblatt Flughafen Zürich zum Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt legt der Bund seine Pläne für die künftige Entwicklung des Flughafens Zürich dar.

Flughafen Zürich aus der Luft

Fliegen ist beliebt und Reisen mit dem Flugzeug sind in unserer modernen westlichen Gesellschaft keine Privilegien mehr für die obersten Zehntausend, sondern für viele Menschen bereits ein regelmässiges Ritual. Sei es, um erfolgreich ihrer beruflichen Tätigkeit nachzugehen und Kunden und Geschäftspartner in Europa und rund um den Globus zu besuchen oder sei es in der Freizeit im Rahmen einer Kurzreise in eine schöne europäische Stadt oder einer Ferienreise mit der Familie nach Übersee. Die Globalisierung führt zudem zu einer zunehmenden internationalen Verflechtung unseres Privatlebens und Familien leben vermehrt verstreut auf der ganzen Welt. Auch nimmt unsere Bevölkerung noch immer laufend zu, das Pro-Kopf-Einkommen steigt, nicht nur in Europa, sondern zunehmend und viel stärker in Entwicklungsländern. All diese Effekte zusammen werden in den kommenden Jahren zu einer überproportionalen Zunahme der Nachfrage nach Flugverkehrsleistungen führen. Besonders auch am Flughafen Zürich, dem grössten Landesflughafen der Schweiz.

Damit diese steigende Nachfrage auch in Zukunft abgewickelt werden kann und Zürich und die Schweiz weiterhin auf einen leistungsfähigen und qualitativ hochstehenden Landesflughafen mit attraktiven Direktverbindungen zählen können, ist eine kontinuierliche, an den langfristigen Nachfrageprognosen ausgerichtete Weiterentwicklung des Flughafens Zürich absolut zentral. Diese kontinuierliche Weiterentwicklung ist am Flughafen Zürich eine grosse Herausforderung. Einerseits liegt der Flughafen aufgrund des jahrelangen Bevölkerungswachstums rundherum inzwischen in einem dicht besiedelten Gebiet. Andererseits verfügt er aufgrund der sich kreuzenden Pisten und den zunehmenden Anforderungen an die Sicherheit und den Lärmschutz über sehr komplexe Betriebskonzepte.

Infrastruktur von nationaler Bedeutung
Die Luftfahrt ist gemäss Bundesverfassung eine Aufgabe des Bundes. Mit seinem neuen luftfahrtpolitischen Bericht hat der Bundesrat im Frühling dieses Jahres seinen politischen Willen bestätigt, dass der Landesflughafen Zürich eine Infrastruktur von nationaler Bedeutung ist und seine nachfragegerechte Weiterentwicklung für die Wirtschaft und Gesellschaft des Landes unverzichtbar ist.

Darauf aufbauend hat er nun mit dem aktuell öffentlich aufliegenden Objektblatt zum Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt, dem so genannten SIL, seine Pläne und Ziele für die zukünftige Entwicklung des Flughafens Zürich festgelegt und die Rahmenbedingungen für den zukünftigen Flugbetrieb vorgegeben. Damit schafft der Bundesrat wichtige Voraussetzungen, um die heutigen Herausforderungen zu lösen. Namentlich können die Sicherheitsmarge erhöht und durch optimierte Flugbetriebskonzepte die Pünktlichkeit verbessert werden. Hingegen können mit den vorgeschlagenen Massnahmen weder die bereits heute bestehende Nachfrage in den Tagesspitzenstunden, noch die langfristig prognostizierte Nachfrage nach Luftverkehr abgedeckt werden.

Wenn wir als Gesellschaft von steigenden Bevölkerungszahlen, globaleren Touristenströmen und einer wachsenden Wirtschaft ausgehen und unsere Verkehrsinfrastrukturen entsprechend der damit verbundenen Nachfrage planen wollen, dann müssen wir bereit sein, diese in langfristigen Planungsinstrumenten wie dem SIL entsprechend raumplanerisch zu sichern. Dabei geht es nicht um ein unbegrenztes Wachstum, das ist auf dem bestehenden Pistensystem auch gar nicht möglich, sondern um eine nachfragegerechte Weiterentwicklung des wichtigsten Landesflughafens im Interesse unserer Wirtschaft und Gesellschaft.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: