flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


24.10.2017

5 Fragen an William Coats

Diese Rubrik befragt eine Persönlichkeit, die am Flughafen Zürich etwas bewegt. Heute antwortet William Coats,
Operations General Manager bei Dufry.

Worin besteht Ihre Aufgabe als Operations General Manager bei Dufry?
Ich stelle sicher, dass der Kundenservice in den Duty Free Stores den höchsten Standard erreicht. Dazu zählt, dass die richtige Ware am richtigen Ort ist, die Verkaufsregale gut aufgefüllt, die Preise für Kunden ersichtlich und Promotionen klar präsentiert sind. Die Zusammenarbeit mit den Commercial Directors der Flughafen Zürich AG ist wichtig. Man trifft sich wöchentlich in den Läden und überlegt, was sich verbessern lässt. Im Backoffice wird analysiert, wie die Verkaufsflächen grundsätzlich optimiert werden können. Eine Herausforderung besteht darin, einen Mittelwert zwischen subjektivem Empfinden und objektiven Daten zu finden. Dieser kann als Grundlage für Verbesserungen und Neuerungen dienen.

Was war Ihr bisheriges Highlight am Flughafen Zürich?
Letztes Jahr haben Dufry und die Flughafen Zürich AG einen Vertrag erarbeitet, der dieses Jahr in Kraft treten wird. Der Vertrag wird für die nächsten zehn Jahre die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen prägen. Mein Highlight war ganz klar das Erlangen dieser Partnerschaft. Denn sie basiert auf einem langjährigen Vertrauen und ermöglicht eine erfolgreiche kommerzielle Tätigkeit am Flughafen Zürich.

Was erhoffen Sie sich vom zurzeit laufenden Umbau des Duty Free Bereichs?
Einerseits soll ein neuartiges Shopping-Erlebnis für Kunden entstehen: Es kommen neue digitale Elemente in die Verkaufsflächen. Das ist absolut neuartig in der Travel Retail Branche. Dazu gehören Video-Elemente, die den Kunden entlang der Durchgänge begleiten und für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Weiter werden die Verkaufsflächen optimiert: Mehr Produkte werden erhältlich sein und der Fokus wird stärker auf Schweizer Produkten liegen. Selbstverständlich soll der Umbau auch einen höheren Umsatz generieren.

Wo haben Sie und Ihr Team die Inspiration für die Neuerungen und Verbesserungen gefunden?
In zahlreichen Brainstormings und Diskussionen, die wir mit unseren Partnern geführt haben. Alle Neuerungen und Verbesserungen in den Duty Free Stores, die bereits durchgeführt wurden oder bis Mitte Dezember 2017 abgeschlossen werden, sind das Ergebnis daraus. Die Absicht war, ein Konzept zu erarbeiten, das eine gewisse Einzigartigkeit ausstrahlt. Gleichzeitig wollten wir es auf das Profil Schweiz beziehungsweise Zürich anpassen.

Was bedeutet für Sie der Flughafen Zürich?
Der Flughafen Zürich ist für mich ein lebendiger Organismus und sehr vielseitig. Hier treffen Mitarbeitende, Besucher und Reisende aufeinander. Man spürt die positive Energie der Menschen, die sich auf ihre Urlaubsreise freuen. Seit dreieinhalb Jahren arbeite ich am Flughafen Zürich und ich fühle mich hier mittlerweile wie zuhause. Die Zusammenarbeit mit den Partnern macht viel Spass. Es ist wie in einer grossen Familie.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: