flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


24.10.2017

Selbstständig durch die Passkontrolle

Zusätzliche Schalter und automatisierte Passkontrolle: Ein Umbau in der Passkontrollhalle schafft Platz und soll das Reisen effizienter gestalten.

Die stetig steigenden Passagierzahlen lassen die Passkontrollhalle am Flughafen Zürich zu Spitzenzeiten an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Deshalb baut die Flughafenbetreiberin die Passkontrollhalle um und schafft zusätzlichen Platz für Kontrolleinheiten und Passagiere. Der Umbau der Passkontrollhalle geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich, welche für die Grenzkontrollprozesse verantwortlich ist.

Nebst der Kapazitätserweiterung der Passkontrollhalle wird auch eine Modernisierung des Grenzkontrollprozesses angestrebt. Dazu wurden in der Lokaleinreise bereits acht automatisierte Schleusen installiert. Bei einer automatisierten Passkontrolle übertritt der Passagier selbstständig die Schengengrenze. Zur Kontrolle werden die biometrischen Daten des Passes genutzt. Am Flughafen Zürich ist die Benutzung der automatisierten Passkontrolle freiwillig. Die bedienten Passkontrollschalter können weiterhin ohne Einschränkung genutzt werden. Passagiere, die eine automatisierte Schleuse für die Passkontrolle benutzen möchten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Biometrischer Pass/e-Pass (keine ID)
  • Bürger der Schweiz oder eines EU-/EWR-Landes

Der Umbau der Passkontrollhalle wird voraussichtlich Mitte des Jahres 2018 abgeschlossen sein. Bis dahin werden Erfahrungen mit der automatisierten Passkontrolle in der Lokaleinreise gesammelt und ausgewertet. Je nach Ergebnis werden ebenfalls bis Mitte 2018 fünf weitere automatisierte Schleusen für ausreisende Passagiere installiert. 

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: