flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

News Center


04.06.2019

Stressfrei in die Ferien starten

Während der Sommerferien herrscht Hochbetrieb am Flughafen Zürich. Hier finden Passagiere Tipps für einen angenehmen und effizienten Reisebeginn.

Der Start der Sommerferien führt auch in diesem Jahr zu einem Grossandrang am Flughafen Zürich. An mehreren Tagen werden mehr als 100`000 Passagiere am Schweizer Tor zur Welt abfliegen, ankommen oder umsteigen. Die erwarteten Verkehrsspitzen an den Sommerferienwochenenden erfordern von allen Flughafenpartnern eine gute Koordination. Aber auch als Passagier können Sie viel zu einem reibungslosen Start in die Ferien beitragen. Ein paar einfache Tipps:

Am Reisetag genügend Zeit einplanen
Treffen Sie am Tag der Reise mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen Zürich ein. Für Reisende auf Direktflügen in die USA gibt es neue Regelungen betreffend Pulver und pulverähnlichen Substanzen im Handgepäck. Für USA-Flüge empfiehlt es sich deshalb, bereits drei Stunden vor Abflug am Flughafen Zürich zu sein und rechtzeitig die Gate-Informationen zu beachten.

Vorab einchecken
Je nach Fluggesellschaft können Sie bereits zuhause per Web- oder Mobile-Check-in einchecken und Gepäcketiketten ausdrucken. Die Gepäckabgabe am effektiven Abreisetag wird dadurch schneller und einfacher. Einige Fluggesellschaften bieten zudem die Möglichkeit des Vortag- oder Vorabend-Check-ins direkt am Flughafen Zürich an. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch das Gepäck aufgeben. Informationen dazu finden Sie hier.

Passkontrolle mit automatisierten Schleusen
Nutzen Sie die automatisierten Schleusen bei der Ein- und Ausreise. Bei der automatisierten Passkontrolle übertritt ein Passagier selbstständig die Schengen-Grenze, indem die biometrischen Daten des Passes eingelesen werden. Die automatisierten Schleusen können von Schweizer-, EU- und EWR-Bürgern über 18 Jahren mit einem biometrischen Pass benutzt werden.

Sicherheitsbestimmungen für das Gepäck
Informieren Sie sich vor Reiseantritt online über die geltenden Gepäckvorschriften. An der Sicherheitskontrolle müssen im Handgepäck mitgeführte elektronische Geräte wie Laptops, Tablets oder Kameras sowie sämtliche Flüssigkeiten vorgezeigt werden. Flüssigkeiten sind im Handgepäck nur in Behältern von maximal 100 Millilitern erlaubt. Sie müssen in einem wiederverschliessbaren, transparenten Plastikbeutel mit maximal einem Liter Fassungsvermögen verstaut werden. Pro Person ist nur ein Beutel erlaubt. E-Zigaretten, lose Batterien und Ladegeräte mit Akku sowie Powerbanks dürfen nicht ins aufgegebene Gepäck, sondern sind im Handgepäck zu transportieren. Dabei sind Batterien gegen Kurzschluss zu sichern, indem entweder die Pole mit Klebeband abgedeckt werden oder jede lose Batterie einzeln in eine Schutzhülle gelegt wird. Im Gepäck generell verboten sind Energieträger mit einer Leistung von über 160 Wattstunden sowie Gefahrgüter wie Feuerwerk, Wunderkerzen und Gaskartuschen.

Weitere News & Informationen vom Flughafen

Fusszeile: