• Passagiere & Besucher
Rollende Flugzeuge

Flugbewegungen –aktuelle und archivierte Daten

Optimale Pistenkonzepte und Flugwegüberwachung für mehr Sicherheit und bessere Prozesse.

An- und Abflugrouten

Das Pistenkonzept am Flughafen Zürich wird basierend auf dem Betriebsreglement des Flughafens Zürich, der deutschen Durchführungsverordnung zur Luftverkehrsordnung (DVO) und den vorherrschenden Wetterverhältnissen angewendet.

Anflugrouten

Sobald ein Flugzeug in die Nähe seiner Zieldestination gelangt, wird der Sinkflug eingeleitet. Von der Luftstrasse wird das Flugzeug in den Warteraum (Holding) geführt, welcher bei grossem Verkehrsaufkommen als «Rückhaltebecken» dient. Vom Warteraum aus werden die Flugzeuge durch Anweisungen der Flugsicherung zum Endanflug geführt, welcher vom Instrumentenlandesystem (ILS) vorgegeben wird.

Das ILS ermöglicht auch bei schwierigen Sichtverhältnissen eine sichere Landung. Hochpräzise Sendeanlagen am Boden und ein Kreuzzeigerinstrument im Cockpit informieren während des gesamten Endanflugs, ob das Flugzeug genau auf die Landepiste zusteuert (Kursinformation) und im idealen Winkel sinkt (Gleitweginformation).

Flugwegüberwachung

Die An- und Abflugrouten des Flughafens Zürich sind so festgelegt, dass dicht besiedeltes Gebiet möglichst vor Überflügen verschont wird. Die Einhaltung dieser so genannten lärmgünstigen Flugrouten wird mit Hilfe des Airport Track And Noise Monitoring System (ATANOMS) überwacht. Weicht ein Flugzeug von der vorgeschriebenen Flugroute ab, so müssen plausible Gründe wie beispielsweise das Umfliegen von Gewitterwolken oder Anweisungen der Flugsicherung vorliegen.

In jenen Fällen, wo kein berechtigter Grund vorliegt, wird eine Untersuchung eingeleitet und der betreffende Pilot bzw. die betreffende Pilotin schriftlich um Stellungnahme gebeten. Diese Untersuchungen werden häufig durch Gespräche mit Vertretern der Fluggesellschaften ergänzt. Wenn eine Untersuchung unzufriedenstellend verläuft, kann es bis zur Anzeige beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) kommen. Durch diese ständige Überprüfung wird bei den Fluggesellschaften permanent auf eine Optimierung des Abflugverhaltens hingewirkt.

  • Ursache und Abweichungen der Flugwege (pdf)

Haben Sie noch Fragen?

Die Mitarbeitenden unseres Lärmtelefons helfen Ihnen gerne weiter.

  • +41 43 816 21 31

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt Fluglärm

Für Fragen und Anliegen betreffend Lärm und Schallschutz

Social Media

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Airport TV
  • YouTube
© 2021 Flughafen Zürich AG

Meta Navigation

Zurück

Profil