flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

Schutzkonzept Süd


Ziel und Umsetzung

Um die Bewohnerinnen und Bewohner vor Aufwachreaktionen durch die morgendlichen Südanflügen zu schützen, werden rund 10‘000 Schlafzimmer mit einem automatischen Fensterantrieb oder einem Schalldämmlüfter ausgestattet.

Insgesamt sind über 1‘000 Liegenschaften in Opfikon, Wallisellen, Zürich-Schwamendingen, Stettbach und Gockhausen betroffen.

Verantwortlich für die Umsetzung des Schutzkonzepts Süd ist die Flughafen Zürich AG. Sie stützt sich dabei auf den Bundesverwaltungsgerichtsentscheid vom 14. Oktober 2015.

Fusszeile: