flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

Runway Safety


Der Flughafen Zürich besitzt ein komplexes Pistensystem. Piste 10/28 kreuzt sich mit der Piste 16/34. Ebenfalls von grosser Bedeutung ist die Anordnung der Piste 28 zwischen dem Apron Nord und dem Apron Süd.

Diese Konstellation führt zu einer relativ hohen Anzahl von Pistenkreuzungen durch den Rollverkehr. Des Weiteren hat die Aufteilung der Apron Control in Nord und Süd viele Frequenzwechsel zur Folge. Das erfordert erhöhte Wachsamkeit aller Verkehrsteilnehmer auf dem Flughafen Zürich.

Runway Incursion Prevention

Dieser Film unterstützt das Verständnis für das Pisten- und Rollwegsystem, notwendige Frequenzwechsel, zu beachtende Markierungen und Rollhaltebalken auf dem Flughafen Zürich. Der Film richtet sich an Piloten der kommerziellen und nicht kommerziellen Luftfahrt und zeigt sowohl Rollverfahren und Verfahren zum Kreuzen der Pisten als auch Hot Spots sowie spezielle Verfahren am Flughafen Zürich auf. Ein grosses Dankeschön geht an alle Partner, die den Film ermöglicht haben. 

Runway Incursion Prevention (nur Englisch)

Rollhaltebalken

Um Runway Incursions zu vermindern, sind vor jeder Überquerung der Piste Rollhaltebalken, auch Red Stop Bars genannt, angebracht. Das Kreuzen einer Piste ist grundsätzlich verboten. Rollhaltebalken dürfen weder von Piloten, Fahrzeuglenker noch von Fussgängern überquert werden.

Einzig die Flugsicherung kann Ausnahmen bei entsprechender Anfrage und bei gültiger Fahrberechtigung erteilen. Erst wenn die Lichter des Rollhaltebalken erloschen sind, darf die Piste überquert werden. Während dieser Zeit ist die Piste für den restlichen Verkehr gesperrt. Jede Missachtung kann gravierende Folgen nach sich ziehen.

Protected Area

Bei der Protected Area handelt es sich um eine klar definierte Zone, die die Pisten vor unkorrekter Benutzung schützt. Grundsätzlich gilt die Protected Area in der Breite auf beiden Seiten der Piste bis 90m ab Pistenachse, respektive 75m für Piste 10/28 und in der Länge ab Pistenschwelle 150m für alle Pisten.

Bei den Rollwegen die zu den Pisten führen, ist die Grenze der Protected Area der befeuerte CAT I Rollhaltebalken und der Rand der befestigten Fläche des Rollweges. Bei den Zufahrtsstrassen weisen Fahrverbotsschilder mit Zusatztafeln „Durchfahrt nur mit Freigabe Tower“ und Absperrketten auf die Protected Area hin. In den Grünflächen markieren weisse Pfosten mit der Aufschrift „PROTECTED AREA“ die Grenze.

Runway Safety Team

Das Runway Safety Team Zürich (RSTZ) ist das unternehmensübergreifende Gremium von Skyguide, Swiss, Lufthansa, Flughafen Zürich AG und Vertreter der Business Aviation mit der Aufgabe Aktionen bezüglich Runway Safety auf dem Flughafen Zürich zu initialisieren und zu koordinieren. Das RSTZ stellt sicher, dass Vorfälle um und auf den Pisten untersucht werden.

Weitere Informationen zu Runway Safety finden Sie in unserer Rubrik

Fusszeile: